Corridor

Vorstand

Kaspar Müller - Präsident

Team Mueller

Kaspar Müller studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Basel, wo er 1979 als lic. rer. pol. abschloss. Von 1980 bis 1989 arbeitete er bei der Bank Sarasin & Cie in Basel in den Bereichen Finanzanalyse, Strategieplanung und Corporate Finance. 1990 gründete er die Ellipson AG, eine Plattform für nachhaltige Strategien. Seit 2004 erbringt er als unabhängiger Experte im Rahmen der Kaspar Müller Consulting Dienstleistungen und übernimmt Mandate.

Kaspar Müller ist Verwaltungsratspräsident von responsAbility Investments AG in Zürich. Von 1997 bis 2015 war er Mitglied und später Präsident des Stiftungsrats von Ethos sowie des Unternehmens Ethos Services. Von 2010 bis September 2017 war er Mitglied des Verwaltungsrats der AVAG Anlage und Verwaltungs AG in Basel (Baumann & Cie, Banquiers). Von 1991 bis 2012 war er Mitglied der Fachkommission FER (Fachempfehlung zur Rechnungslegung, Swiss-GAAP FER). Er war Leiter der Arbeitsgruppe Swiss GAAP RPC 21, Rechnungslegung für gemeinnützige Nonprofit-Organisationen.  Er ist Mitglied des Beirates des «Center for Corporate Responsibility and Sustainability» (CCRS) der Universität Zürich sowie Vorsitzender des Beirats Nachhaltigkeit der Basler Kantonalbank.

Kaspar Müller hat verschiedene Artikel über Finanzmarkt, Rechnungslegung, Corporate Governance, Nachhaltigkeit und Ethik veröffentlicht und ist regelmässig Referent an Universitäten und Fachhochschulen zu diesen Themen (www.kaspar-mueller.ch).

Während des Verschollenverfahrens war er Beistand von Bruno Manser, heute Vertreter der Erbengemeinschaft von Bruno Manser. Er ist Ökopreisträger 2015 der Gemeinde Binningen.

Hanspeter Uster - Vizepräsident

portrait usterhanspeter

Hanspeter Uster war von 1991 bis 2006 Regierungsrat und Vorsteher der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug. Von 1985 bis 1990 war er als Anwalt und Notar im Kanton Zug tätig.

Von 2007 bis 2013 leitete Hanspeter Uster das Kompetenzzentrum Forensik und Wirtschaftskriminalistik an der Fachhochschule Luzern. Seit 2007 ist er Präsident des Stifungsrats des Schweizerischen Polizeiinstitutes. Er gehört seit dem 1. Januar 2013 der Aufsichtsbehörde über die Bundesanwaltschaft an. Er führt zudem mit seiner Einzelfirma Büro Hanspeter Uster verschiedene Projekte im Justiz- und Sicherheitsbereich. Die Universität Bern verlieh Hanspeter Uster 2015 den Titel eines Doctor honoris causa für seinen Einsatz für Rechtsgleichheit und Rechtsstaatlichkeit und seine richtungsweisenden Beiträge in der Qualitätssicherung von Polizei und Justizorganen. Hanspeter Uster war von 2000 bis 2016 Präsident der Gesellschaft für ethische Fragen (GEF). Seit 2009 ist er Mitglied im Ethos Stiftungsrat und seit 8. Juni 2017 Vizepräsident.

Dorothea Baur

Baur

Dorothea Baur ist selbständige Beraterin für Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit, unabhängige Ethikbeauftragte der Alternativen Bank Schweiz und Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen. 2008 promovierte sie in Politikwissenschaften an der Universität St. Gallen zum Thema „NGOs as legitimate partners of corporations“ bei Prof. em. Dr. Peter Ulrich.

Neben ihrer Beratungstätigkeit nahm Dorotha Baur an zahlreichen Forschungsprojekten teil, so zum Beispiel betreffend die Analyse der Corporate Social Responsibility bei Chiquita (Stiftung Guilé, 2014) oder die Sozialverantwortung der im Rohstoffhandel tätigen Unternehmen in der Schweiz (Schweizerische Eidgenossenschaft, 2013).

 

Françoise Bruderer Thom

bruderer EA

Françoise Bruderer Thom hält ein Lizenziat in Wirtschaftswissenschaften der Universität Lausanne und verfügt über ein Lizenziat in Recht der Universität Bern. Seit 2007 ist Françoise Bruderer Thom Geschäftsführerin der Pensionskasse Post. Im Jahr 2009 betreute sie ausserdem während sieben Monaten die Pensionskasse von Swisscom „comPlan“ als Geschäftsführerin ad interim. Von 2001 bis 2003 hatte Françoise Bruderer Thom die Funktion als Vizedirektorin und anschliessend bis 2007 als Direktorin der bernischen Lehrerversicherungskasse inne. Zuvor war sie Kanzleidirektorin des Eidg. Versicherungsgerichts in Luzern und juristische Mitarbeiterin des Ombudsmanns der sozialen Krankenversicherungen.

Françoise Bruderer Thom ist Mitglied der Stiftungsräte von Testina und Turidomus, beides im Bereich der Immobilienanlagen tätige Anlagestiftungen, sowie der UBS Investment foundation 3 (Infrastruktur). Seit 2011 ist Françoise Bruderer Thom Mitglied im Ethos Stiftungsrat.

Anne Petitpierre

Anne Petitpierre

Anne Petitpierre ist Rechtsanwältin und Mitglied der Genfer Anwaltskammer sowie Honorarprofessorin an der Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität Genf. Sie hat unter anderem Rechtsvergleichung, Wertpapierrecht, allgemeines Handelsrecht und Umweltrecht gelehrt.

Anne Petitpierre war von 1977 bis 1986 FDP-Abgeordnete im Grossen Rat des Kantons Genf. Sie hat ebenfalls zahlreiche ausserparlamentarische Ämter wahrgenommen, insbesondere bei der Eidgenössischen Energiekommission, der Kommission für Tierversuchsethik und dem Landwirtschaftlichen Forschungsrat. Weiterhin war sie Mitglied und später Präsidentin des Stiftungsrats des WWF Schweiz (1977-1986), Mitglied und dann Vizepräsidentin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (1991-1999) sowie Mitglied der Wettbewerbskommission (2003-2011).

 

Copyright © 2016 Ethos Académie - Place de Cornavin 2 - Postfach CH-1211 Genf 1 - T +41 (0)22 716 16 99 - Impressum